• Rückkehr nach Montauk (2016)

    Es gibt eine Liebe im Leben, die du nie vergisst, so sehr du es auch versuchst.

    Der Schriftsteller Max Zorn (Stellan Skarsgård), kommt zu seiner Buchpremiere nach New York. Seine junge Frau Clara (Susanne Wolff) war ihm vorausgereist, um an der US-Veröffentlichung mitzuarbeiten. In seinem Roman schreibt Max vom Scheitern einer Liebe in dieser Stadt - vor 17 Jahren. Fast zufällig trifft er Rebecca wieder, die Frau von damals (Nina Hoss). Sie ist inzwischen eine sehr erfolgreiche Anwältin, ursprünglich aus Ostdeutschland und seit 20 Jahren in New York. Sie beschließen noch einmal ein Wochenende miteinander zu verbringen. Es ist Winter in Montauk, dem kleinen Fischerhafen am Ende von Long Island. Zwei Strandstühle am windgepeitschten Meer. Sie warten auf zwei Leute, die einander für lange Zeit verloren hatten. Nun kommen sie zurück, voller Hoffnung und Trauer um das versäumte gemeinsame Leben.

    Besetzung

    Stellan Skarsgård, Nina Hoss, Susanne Wolff, Niels Arestrup, Isi Laborde, Bronagh Gallagher, Mathias Sanders, u.v.a.

    Stab

    Regie
    Volker Schlöndorff

    Drehbuch
    Colm Toíbin, Volker Schlöndorff

    Kamera
    Jérome Alméras

    Schnitt
    Herbé Schneid

    Ton
    Jean-Paul Mugel

    Musik
    Max Richter, Thomas Bartlett, Caoimhin O'Raghallaigh

    Szenenbild
    Sebastian Soukup

    Kostümbild
    Majie Pötschke, Angela Wendt

    Maske
    Barbara Kreuzer, Alexandra Lebedynski

    Licht
    Benjamin Dreytaller

    Casting
    Cornelia von Braun, Amy Rowan, Meredith Jacobson Marciano

    Herstellungsleitung
    Holger Reibiger, Sabine Schenk

    Ausführender Produzent
    Hartmut Köhler

    Koproduzent
    Til Schweiger, Tom Zickler, Sidonie Dumas, Christoph Liedke, Marc Gabizon, John Keville, Mike Downey, Sam Taylor, Götz Schmedes

    Produzent
    Regina Ziegler, Volker Schlöndorff, Francis Boespflug, Stéphane Parthenay, Conor Barry

    Redaktion
    Dr. Götz Schmedes

    Infos

    Sender
    Das ERSTE/Arte, WDR, BR

  • Mein Blind Date mit dem Leben (2016)

    Die Komödie „MEIN BLIND DATE MIT DEM LEBEN“ ist die ungewöhnliche und wahre Geschichte des fast gänzlich erblindeten Saliya Kahawatte, der seine Umwelt über viele Jahre im Glauben gelassen hat, er könne sehen. Mit Hilfe seines besten Freundes gelingt Saliya eine erstaunliche Karriere in einem Luxushotel. Ermutigend, bewegend und voller Humor erzählt der Film die Geschichte eines charismatischen Mannes, der um die große Liebe seines Lebens kämpft und seine Sehbehinderung zu keinem Zeitpunkt als Einschränkung akzeptiert.

    Besetzung

    Kostja Ullmann, Jacob Matschenz, Anna Maria Mühe, Alexander Held, Johann von Bülow, Nilam Farooq u.v.a

    Stab

    Regie
    Marc Rothemund

    Drehbuch
    Oliver Ziegenbalg & Ruth Thoma basierend auf der Autobiografie von Saliya Kahawatte

    Kamera
    Bernhard Jasper

    Schnitt
    Charles Ladmiral, Bernhard Eschenbach

    Ton
    Frank Heidbrink

    Musik
    Michael Geldreich, Jean-Christoph "Schowi" Ritter

    Szenenbild
    Christian Eisele, Art Director: Maike Althoff

    Kostümbild
    Ramona Klinikowski

    Maske
    Charlotte Chang, Katharina de Malotki

    Licht
    Uwe Greiner

    Casting
    Stefany Pohlmann

    Produktionsleitung
    Ismael Feichtl

    Herstellungsleitung
    Norbert Ranft

    Producer
    Simon Buchner

    Ausführender Produzent
    Anja Föringer

    Koproduzent
    Stefan Gärtner (Sevenpictures), Isabel Hund (Studio Canal)

    Produzent
    Tanja Ziegler, Yoko Higuchi-Zitzmann

  • Frisch gepresst (2012)

    Andrea Schmidt ist kinderloser Single und das ist auch gut so. Sie ist der festen Überzeugung, dass selbst die Hexe aus Hänsel & Gretel eine bessere Mutter wäre als sie. Die schlagfertige, junge Designerin kann mit Kindern nichts anfangen und  die Vorstellung, eine Familie zu gründen, ist ein Alptraum für sie. Schließlich ist ihr Leben ohnehin schon kompliziert genug: Ihr kleiner Dessous-Laden produziert nichts als Schulden, ihre dominante Mutter hört bei jeder Begegnung Andreas biologische Uhr ticken und ihr Liebesleben ist ein einziges Chaos. Beim ersten Date mit ihrem machohaften, schwer reichen Jugendschwarm Gregor blamiert Andrea sich gleich bis auf die Knochen und sieht nur einen Ausweg: Trinken bis zum Filmriss. Nachdem Andrea am nächsten Morgen nackt und mit einem dicken Schädel in Gregors Bett aufwacht, beschließt sie, ihr Leben komplett zu ändern und sich ganz auf die Rettung ihres Ladens zu konzentrieren. Doch auf einmal taucht der sympathische, aber in Andreas Augen etwas brave und vor allem ziemlich unchaotische  Rechtsanwalt Chris in ihrem Leben auf. In jeder Beziehung das totale Gegenteil von Gregor! Gerade als ihre beste Freundin Sabine und ihr schräger Angestellter und Mitverschwörer Helgo wissen wollen, ob Andrea sich eine Zukunft mit Chris vorstellen kann, platzt die Bombe: Andrea ist schwanger! Chris muss der Vater des Kindes sein, davon ist sie überzeugt, auch wenn ein kleiner Rest Zweifel bleibt. Schließlich hat sie keine Ahnung, was in jener Nacht mit Gregor wirklich passiert ist...

    Besetzung

    Diana Amft, Tom Wlaschiha, Alexander Beyer, Jule Ronstedt, Sylvester Groth, Sunnyi Melles

    Stab

    Regie
    Christine Hartmann

    Drehbuch
    Dirk Ahner frei nach dem Roman von Susanne Fröhlich

    Kamera
    Alexander Fischerkoesen

    Schnitt
    Horst Reiter

    Ton
    Max T. Meindl

    Musik
    Fabian Römer

    Szenenbild
    Jörg Baumgarten

    Kostümbild
    Lucia Faust

    Maske
    René Jordan, Diana Badalova

    Licht
    Horst Mann

    Casting
    Final Cast, Emrah Ertem

    Produktionsleitung
    Cornelia Schmidt-Matthiesen

    Ausführender Produzent
    Hartmut Köhler

    Koproduzent
    Buena Vista International, Thomas Menne

    Produzent
    Regina Ziegler, Yoko Higuchi-Zitzmann

    Infos

    Genre
    Comedy

© 2018 Zieglerfilm Cinema GmbH